Dark & Stormy Cocktail – der Aromatische

Dark & Stormy – der Aromatische

DarknStormy

Zu diesem Cocktail gibt es leider nicht so viel zu sagen. Der Dark & Stormy gilt als das Nationalgetränk der Bermudas, denn in diesem Cocktail wird für die Zubereitung ein dunkler Rum benötigt. Über die Jahre hat sich ein sehr dunkler Bermudas Rum für den Cocktail etabliert. Ich verwende in diesem Rezept jedoch einen dunklen Rum, der für gewöhnlich in jedem Supermarkt zu kaufen ist.

Für diese Cocktailrezept benötigen Sie Ginger Beer. Ginger Beer gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Selbstgemachtes Ginger Beer war zu der Zeit in Großbritanien ein sehr begehrenswertes Getränk. Erst 2012 wurde das Ginger Beer auch in Deutschland von Thomas Henry hergestellt. Bereits ein Jahr später wurde das Ginger Beer auf dem Markt verboten. Das Kammergericht begründete diesen Beschluss mit der irreführenden Namensgebung Ginger Beer da dieses Getränk kein Bier ist. Daraufhin wurde das Getränk in Spicy Ginger geändert. Wenig später brachte die bekannte Biermarke Krombacher Ginger Beer, unter dem Namen Schweppes Ginger B. auf den Markt.

Zutaten für einen Dark & Stormy:

  • 6cl dunkler Rum (Bacardi Black oder Bacardi Oakheart)
  • 1cl Limettensaft
  • Ginger Beer (Schweppes Ginger B.)
  • Eiswürfel
  • Eine frische Limette

Die Zubereitung:

Geben Sie den Rum und den Limettensaft in ein eisbefülltes Glas. Schneiden Sie die frische Limette in Scheiben und geben diese ebenfalls dazu. Nun füllen Sie einfach das Glas mit dem Ginger Beer auf und genießen Sie den Cocktail. Ich verwende in diesem Rezept zusätzlich zum Limettensaft noch frische Limetten. Durch die Verbindung von Limette und dem Ginger Beer ergibt sich ein aromatischer Cocktail, der durch den Rum eine gewisse Süße bekommt – Probieren Sie es aus!

Viel Spaß bei der Zubereitung!

Advertisements

Veröffentlicht am 10. Oktober 2014, in Cocktails mit Rum. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Hi, nicht irgendein dunkler Rum…ein Gosling´s Black Seal 🙂

    Gefällt mir

  1. Pingback: Muscow Mule – der Cocktail im Kupferbecher | juicedcocktails

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: